Help

Hochiss

1

Seasonality

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Routes

Add route(s) Add topo Reorder Bulk edit Convert grades
Grade Route

Von der Stelle, wo der von unten kommende begrünte Rücken die Wand berührt, führen zwei markante Bänder nach rechts. Man verfolgt das obere, bis es ganz schmal wird. Hier Einsteig (ein paar Meter höher ein Mauerhacken). Hinauf über einen Uebergang, Traverse nach links in einen anfangs überhängenden Kamin, der auf einen Vorsprung leitet. Ueber ein stark fallendes, ca. 60 m langes Band (eine sehr schwere Stelle) zu einem ca. 35 m hohen Riss mit eingeklemmten roten Blöcken. Man verlässt ihn oben nach rechts und verfolgt nun ein breites Band ca. 100 m nach rechts bis zu seinem Ende; dabei einmal unter einem Block durch, einmal kriechen. Erst über einen Ueberhang, dann ca. 80 m in anregender Kletterei etwas nach links hinauf zu einem Band und nach rechts in den ersten Kamin. Durch ihn (schwieriger Anstieg) auf den Ostgrat, den man zwei Minuten unterhalb des Gipfels erreicht.

Die Tour ist eine der schönsten und interessantesten im Fels. Nur die ersten 35 m sind aussergewöhnlich schwierig.

(Veröffentlicht im Jahresbericht 1910/11 der Akademischen Sektion München des DuÖAV)

FA: Hans Dülfer † & H. Fiechtl, 1911

Hello!

First time here?

theCrag.com is a free guide for rock climbing areas all over the world, collaboratively edited by keen rock climbers, boulderers and other nice folks.

You can log all your routes, connect and chat with other climbers and much more...

» go exploring, » learn more or » ask us a question

Activity

Check out what is happening in Hochiss.