Logbook
Help

Seasonality

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Description

Klassisches Klettergebiet aus den 80iern für die kalte Jahreszeit, Ganztägig Sonne und meist windgeschützt mitten in Oberaudorf.

Access issues inherited from Germany

Covid 19: Please note that each federal state has its own rules about Covid 19!

Routes

Add route(s) Add topo Reorder Bulk edit Convert grades
Grade Route

Ganz links im Gemüse bei einem alten kleinen Sitzbrett! Wenn man sich mal zum Einstieg gekämpft hat wird man mit einer kürzeren Tour in bestem Gestein belohnt!

Set: Bene Pirchmoser

Set: Robert Oswald

Der Riss links neben der Broken Dreams ist CLEAN zu sichern (1 Schlaghaken am Rissanfang), ab der Mitte wo der Riss kaum mehr zu sichern ist über die Haken der Fantastic Search zum Top-Out.

FA: Alex Semmler

Ebenfalls ein Klassiker aus den 80ies!

Set: Stefan Fürst

Einer der ersten 8a's von Südbayern aus den 80iern.

Set: Erich Weißsteiner

FA: Erich Weißsteiner, 1986

Mittlerweile mehrfach bestätigte 7c+ nach einigen Ausbrüchen !!

Set: Chris Gröber, 2016

FA: Chris Gröber, 2016

Kreuzt die "Brotzeitkante" und geht oben RECHTS hinauf.

Set: Christian Gröber, 1 Mar 2015

FA: Christian Gröber, 1 Mar 2015

Kreuzt die "Dinosaubär" und geht oben LINKS hinauf.

Set: Florian Brosig, 2014

zwei Dächer mit guten Rastpunkten dazwischen

FA: Martin Busch & Robert Busch, 23 May 2014

Set: Martin Busch, 23 May 2014

2013 wurde die Route mit Klebehaken saniert und um einen eigenen Zustieg erweitert.

Set: Erich Weißsteiner

Set: Robert Busch, 2013

2013 wurde die Route mit Klebehaken bis zum Wandende fertig gestellt, einer der wenigen homogenen Routen am Schlossberg.

Set: Robert Busch, 2013

FA: Robert Busch, 10 Mar 2013

2013 mit Klebehaken saniert.

Set: Erich Weißsteiner

Set: Robert Busch, 2013

FA: Robert Busch, 6 Apr 2013

Saniert 2013. Solide 6+

FA: Böhm Luggi

Sehr anspruchsvolle Platte und mittlerweile deutlich schwieriger nach kleineren Ausbrüchen. Der Name beruht darauf das früher in der Route insgesamt nur 2 windige alte Haken steckten. 2013 wurde die Route mit 5 soliden Klebehaken ausgestattet!

Set: Erich Weißsteiner

Beginnt mit dem Einstiegsboulder der 'Sticky Fingers' und quert danach über eine Plattenverschneidung nach links zur 'Reise ohne Ende'.

Set: Robert Busch, 2013

FA: Robert Busch, 7 Apr 2013

Set: Roman Zehentner

Saniert 2011, zusätzlicher zweiter Haken 2018.

Set: Robert Busch, 2011

Leichte Neutour rechts neben dem Mehlsack. Der letzte Haken wird eingehängt wenn man rechts oben auf dem Sockel steht !!

Set: Robert Busch, 10 Nov 2018

FA: Irene Busch, 11 Nov 2018

Einstieg über 'Heilige Kraft' und nach 1.Haken links über Schlaghaken zur Startrampe

Set: Roland Hemetzberger

FFA: Roland Hemetzberger, 25 Mar 2015

Der ursprüngliche Einstieg der 'Gagidiebubidi' galt lange als unkletterbar. Kompromissloser erster Zug bis zu einer Seitleiste, danach leichtere Züge bis zur Startrampe der 'Gagidiebubidi' und weiter nach rechts über die 'Heilige Kraft' zum Top der 'Frühlingssinfonie'.

Große Kletterer können vom Boden gleich zur Seitleiste ziehen, dann wohl maximal 7c mit der 'Heilige Kraft'

FA: Uwe Pop, 2016

Schöne schwere Wandkletterei, nach dem letzten Klebehaken über die 'Frühlingssinfonie' weiter klettern!

Set: Robert Busch, 8 Mar 2015

FA: Robert Busch, 10 Mar 2015

Einstiegsboulder und pressig in der Mitte, insgesamt eine sehr abwechslungsreiche und schöne Route!

Set: Robert Busch, 2013

FA: Robert Busch, 3 Mar 2013

1 7a
2 7b

Bis erster Stand 7a/+, komplett solide 7b !!

Saniert Dez 2015.

Set: Roman Zehentner

Kurzer schmerzhafter Boulder (ohne rechte Verschneidung)

In dem Zustand nicht mehr kletterbar, vermutlich einer der ersten Techno Routen in Oberaudorf!

Oben auf dem Band nach rechts entlang bis zum ersten Stand der Capoeira und danach weiter nach rechts über den Riss neben der 2SL der Capoeira hoch.

FA: Ellmann Klaus

1 6b+ 13m
2 7c 12m

Superschöne dynamische Route die nie wirklich leicht ist !!

Der Zustieg der Lucky Punch ist eine alte Route von Andi Steinhauser und kann immer noch als eigene Tour geklettert werden, die Crux ist dann der Einstiegsboulder !!

Set: Michael Becker, Oct 2017

FA: Robert Busch, 1 May 2019

1 7a
2 7b+

Am Bauch vor dem 1.Stand hilft ein Knieklemmer und oben in der 2.SL wartet ein schwerer Leistenboulder !!

Die Route wird meistens nur bis zum ersten Stand geklettert und ist dann eine 7a.

Set: Robert Busch, 21 Nov 2014

FA: Robert Busch, 23 Nov 2014

Technischer Platten/Verschneidungs-Klassiker, oben anspruchsvoller luftiger Quergang mit schwerem Top-Out. Gilt als solide 7b!

Set: Erich Weißensteiner, Oct 2017

FA: Erich Weißensteiner, 25 Oct 2017

Der Ultra Klassiker am Schlossberg, ursprüngliche Bewertung war 8-. Schwerer Boulder am 3.Haken in der 1.SL, schwer zu bewerten!

März 2016 Verlängerung bis Wandende (25m). Aufgewertet nachdem in der Schlüsselstelle eine Leiste ausgebrochen ist.

Set: Robert Busch & Irene Lichtenegger, 1 Dec 2011

FA: Robert Busch, 20 Mar 2016

FA: Erich Weißsteiner, 2016

Set: Christian Gröber, 1 Mar 2015

FA: Christian Gröber, 1 Mar 2015

mit Vorklippen 2.Haken 7b+, komplett ohne Vorklippen 7c, noch sehr brüchig, aber dafür schöne Moves!

Set: Florian Burggraf, 2017

FA: Erich Weißsteiner, Oct 2018

Einer der schönsten Routen am Schlossberg. Nach der Fix-Exe oben links am Band eine Schlinge einhängen. Danach den linken Laschen weiter folgen.

Set: Robert Busch, Dec 2015

FA: Robert Busch, 26 Dec 2015

Nach der Fix-Exe oben im 'Knochenjäger' links oben noch die Schlinge einhängen aber dann gerade weiter an den Klebehaken.

Set: Robert Busch, 6 May 2019

FA: Robert Busch, 8 May 2019

Offizielle Erstbegehung sehr direkt an den Haken (7c), wenn man nach links ausweicht wird es etwas leichter (7b).

Set: Christian Gröber, 1 Mar 2015

FA: Christian Gröber, 1 Mar 2015

Einstiegsboulder und oben mit anspruchsvoller Platte links neben der Stay Cool.

Set: Chris Gröber, 27 Nov 2016

FA: Chris Gröber, 27 Nov 2016

Trad Route mit nur 2 Bohrhaken, der Name ist Programm!

Unten nur Schlingen und oben über dem Absatz sind die original Haken 2011 ersetzt worden !!

Set: Erich Weißsteiner

Unten alpiner Kamin, oben rechts der Kante über einen Normalhaken klettern!

FA: Robert Busch, 2011

Set: Erich Weißsteiner

Verlängerung der Alpinschweindl, oben anspruchsvoller Boulder und leicht rechts über das Dach.

Set: Robert Busch, 31 Dec 2015

FA: Robert Busch, 2016

Set: Ulli Schweinsteiger

FA: Ulli Schweinsteiger, 24 Mar 2016

Die Route hat nur zwei alte Haken und der Name ist absolut berechtigt !!

Die Routen 'Nervenkrieg' und 'Schneckal' haben jetzt einen soliden Standplatz zum Abseilen.

Verlängerung der Schneckal. Überwiegend alte Haken aus den 80ern, nur der erste Haken mit der Schlinge und der Abseilhaken (Klebehaken) wurden 2009 saniert bevor das Projekt befreit wurde.

Set: Erich Weißsteiner

FA: Robert Busch, 2009

Set: Roland Hemetzberger

Ultra Klassiker aus den 80ies !!

Endet jetzt am letzten Haken der 'Arena der Kraft', da der alte Stand früher ein Schlingenstand am mittlerweile gefällten Baum war!

Den Block am Einstieg nicht benutzen, sonst ist der Boulder nur 7c.

FA: Roman Zehentner

Achtung: oben solide Hakenabstände !!

FA: Bene Pirchmoser, 2016

Saniert Dez 2015

Rechts vom Plattenzauber

FA: Irene Busch, 2015

Set: Irene Busch, 2015

Die Route befindet sich unten am Weg links beim Höhleneingang (Info Tafel).

FA: Ulli Schweinsteiger, 2016

Information needed

This crag does not have approach information. Could you describe the approach to this crag?

If you can help provide a better quality resource for the climbing community then please click 'edit this crag' button near the top of the page.

Activity

Check out what is happening in Schlossberg.

Deutsch English Español Français Italiano 한국어 中文