Help

Versteckte Wand

9
UIAA

Seasonality

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Description

Wohl wegen der geringen Zahl Routen und des "langen" Zustiegs von 150 Metern kaum besuchter Teil des "Harzlochfelsen", obwohl er im Sommer durch den Baumschatten am Nachmittag (TODO: ab wann? Kriegt im Juli um 12:15 noch Sonne) und die Nähe zum Bach angenehm kühl ist, aus sehr griffigem Gestein besteht, mit einem breiten Standbereich ohne Blockgelände aufwartet, und deutlich freundlichere Griffe & Tritte als viele ähnlich schwere Routen am Unteren Fels bietet, so dass der kleine Überhang bzw. große spitze Bauch gar nicht so schwierig ist wie man annehmen würde. Im Frühjahr auch in den Routen etwas moosig, im Herbst fast nur noch daneben.

Zur Witterung: Der linke Teil bekommt mehr Sonne ab und ist schneller trocken als der rechte, wo sich in & unter Rissen und an Moos & Flechten die Nässe besonders lang hält. In der winterlichen Jahreshälfte weitgehend ohne Sonne, daher kalt und oft feucht. Anfang Oktober (Sommerzeit) um 11 Uhr schon Sonne, gegen 14 Uhr sind Stand und Teile der Wand im Schatten (was eher nach links unten zeigt), um 14:45 geht die Sonne auch aus dem letzten Teil raus.

Sicherheitsaspekte: Die Hakendichte ist für den Schwarzwald hoch, nur in "Uno" & "Klimbim" größer (Grounder wäre wohl möglich) und in allen Routen ist der Runout hakenlos - der ist zwar stark geneigt und daher viel einfacher als die Route, aber auch da kann man ausrutschen o.ä. Die Umlenker sind sehr unterschiedlich: Links 2 Bohrhaken ohne Kette, bei "Uno" TODO, dann 2 mit Kette verbundene Bohrhaken mit Karabiner, und schließlich einzelner Bohrhaken mit Ring.

Access issues inherited from Südschwarzwald

For current status of access issues visit the website of the IG Klettern Südschwarzwald

Approach

Zustieg über mittgelgut sichtbare Wegspur von der Brücke, die mittig zwischen Unterem und Obererm Felsen liegt, oder über mäßig gut sichtbare Wegspur vom rechten Teil des Unteren Felsens.

Um ein Toprope einzuhängen kann man rechts um den Felsen aufsteigen und dann an einem 9/2021 alten, schon leicht moosigem Kletterseil als Handlauf zu den Ständen gehen. Das Gehgelände ist recht abschüssig.

Ethic inherited from Harzlochfelsen

No magnesia

Routes

Add route(s) Add topo Reorder Bulk edit Convert grades
Grade Route

Kurz, da nach senkrechtem Teil gegessen. Schräger, rutschiger Standbereich.

Vom 2. Haken bis zum Stand relativ weit, nicht nur Gehgelände, und man kann nicht so leicht was legen. Schräger, rutschiger Standbereich.

Im langen Runout besonders viel Moos & Flechten; in der kalten Jahreshälfte wegen Tau kombiniert mit extrem kurzer Sonneneinstrahlung oft etwas feucht-schmierig. Runout kann mit mittlerem bis großem Freund gut entschärft werden.

Deutlich größere Hakenabstände als bei Nachbar-Routen.

Wulst links umgehen.

Nette Henkel. Einstieg und kleiner Überhang schwerste Stellen.

Nette Henkel, auch am kleinen Überhang - für den Grad seltenes Foto-Motiv

Nette Henkel. Einstieg schwerste Stelle.

Did you know?

Did you know that you can create an account to record, track and share your climbing ascents? Thousands of climbers are already doing this.

Share this

Activity

Check out what is happening in Versteckte Wand.

Deutsch English Español Français Italiano 한국어 Português 中文