Help
45

Seasonality

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Description

Überwiegend solider, griffiger, senkrechter Gneis mit Leisten und Kanten. Teilweise auch Risse, Verschneidungen, Platten, überhängend, Dächer. Einige Umlenker liegen nach hinten versetzt; um im Toprope Seilreibung vermeiden zu können, muss man etwa 4 m verlängern. Die Bohrhaken-Dichte ist mittel und nicht homogen; im Zweifel einen Satz Keile und/oder 2-3 kleine bis mittlere Klemmgeräte mitnehmen. Ein Clipstick hilft bei den gelegentlich hohen ersten Haken, aber kann im Kostgfäll in der Wand wegen der Strukturen & Haken-Lage oft nicht entschärfen.

Idyllisch & ruhig gelegen und schöner Zustieg im saftig grünen Tal neben dem rauschenden Bergbach. Kaum Aussicht. Standbereich oft 1-2 m breiter Streifen am Wandfuß, mal waagerecht mal schräg, von eben über holprig bis Geröll alles. Mit Kindern möglich, aber andere Felsen der Region sind passender.

Die Flechtenwand ist eigentlich immer schattig. Bei Kleinem + Großem Felsen liegt im Juni ab etwa 17 Uhr fast alles im Schatten, Mitte November (Winterzeit) bekommen an beiden gegen 12:30 alle Seiten Sonne und beide haben nur einen Nadelbaum der Schatten wirft. Mobilfunkempfang mittelstark EDGE bei Vodafone & O2. Bei Regen o.ä. bietet am Großen Felsen eine Nische mit 2,5 geschlossenen Seiten und relativ ebenem Boden etwas Schutz für 2-4 Leute.

Access issues

Bei Vogelbrut sind Großer und Kleiner Fels vom 1.1. bis Brutende (maximal 31.7.) gesperrt - siehe Schild am Zugangsweg bzw IG Klettern. Die Flechtenwand ist ganzjährig frei.

Approach

In Simonswald zwischen den Gasthäusern Krone-Post und Hirschen in die Kirchstraße abbiegen, der Staße folgen. Für ein- und mehrspurige Fahrzeuge ist ab der Brücke die Durchfahrt verboten, dort ist der (48.1179, 8.0900).

Von hier ca. 15min Fußmarsch bergauf. Über die Brücke, an Gabelung rechts, am Lochhof vorbei, kurz drauf wird der Fahrweg wird zum Pfad, der öfters feucht bis naß ist. Kurz vor der Brücke den Wanderweg an der Gabelung nach links auf den Trampelpfad verlassen. Zuerst erreicht man nach einer Kurve die gut sichtbare Flechtenwand, rund 40 m weiter geht's am Schild zum Kleinen Fels, und nochmal 40 m weiter zum Großen Felsen.

Ethic

Magnesiaverbot
mit Ausnahme von extrem schwierigen Stellen (vom Landratsamt verordnet).

Tags

Did you know?

Did you know that you can create an account to record, track and share your climbing ascents? Thousands of climbers are already doing this.

Photos Browse all photos

Upload a photo of area

Activity

Check out what is happening in Kostgfäll.

Deutsch English Español Français Italiano 한국어 中文