Hilfe

Tick-Shift Berechnung

Die Berechnung von "Tick-Shift" (Begehungsstilverschiebung) basiert auf einer statistischen Analyse von fast einer Million Begehungen. Die in diesem Artikel vorgestellten Ergebnisse sind vorläufig. In den kommenden Monaten werden wir Rückmeldungen sammeln, von denen wir erwarten, dass sie uns herausfordern. Wir erwarten, dass wir die Tick-Shifts anpassen, wenn wir mehr lernen.

Wir hatten viele Fehlstarts mit der Analyse, weil es sich herausstellt, dass Tick-Verschiebungen gradabhängig sind. Aus verschiedenen Gründen wählen wir jedoch in der ersten Version eine konstante Verschiebung basierend auf Resultaten für höhere Grade.

Wenn wir alle Begehungen auf theCrag durch unseren Tick-Shift-Algorithmus laufen lassen, erhalten wir die folgenden Tick-Shift-Graphen für Ewbanks und V-Skalengrade, wobei die Verschiebungen in einer internen Klasse (1Ewbanks-Grad = etwa 15 interne Grade) dargestellt sind.

Bitte beachte, dass trad-pinkpunkt Begehungen nicht so häufig vorkommen und es Hinweise darauf gibt, dass es eine Verzerrung bei den Pink-Punkt-Ergebnissen geben könnte, die wir noch nicht vollständig verstehen. Unter Verwendung verschiedener Analysetechniken kann die Pink-Punkt-Tickverschiebung viel höher sein, insbesondere für Trad. Erwarte, dass sich die Pink-Punktverschiebung ändert. Für den Moment werden die Trad- und Sport-Pinkpunkt-Verschiebungen gleich gesetzt.

Tick-Shift Analyse für Trad-Begehungen

Tick-Shift Analyse für Sport-Begehungen

Tick-Shift Analyse für Boulder-Begehungen

Im Nachhinein betrachtet macht die Grad-Abhängigkeit des Tick-Shifts Sinn, weil ein Kletterer wahrscheinlich mit Top-Roping und Nachsteigen beginnt. Wenn er anfängt vorzusteigen, macht er dies im Rahmen seiner Fähigkeiten bis hin zum Onsight. In den unteren Graden geht es beim Rotpunkten eher darum, beim zweiten oder dritten Versuch eine Begehung zu machen, und nicht darum Tag für Tag zurück zu kommen und die Route zu begehen.

Flash ist konsistent ca. einen halben bis drei Viertel eines Ewbanks-Grades über einem Onsight.

Die Pink-Punkt-Grad-Abhängigkeit ist auch zu erwarten, da bei höheren Graden die Unterscheidung zwischen Pinkpunkt und Rotpunkt verschwindet. In den allerhöchsten Schwierigkeitsstufen würden die meisten Kletterer eine erfolgreiche Begehung mit eingehängten Exen als Rotpunkt einstufen. Was wir also sehen, ist dieses Verhalten in der Klettergemeinschaft.

Das Folgende ist eine Darstellung der Tickshifts, die wir implementiert haben:

AU
16 17 18 19 20 21 22 23 24 25
FR
5a+ 5b 5b+ 5c 5c+ 6a 6a+ 6b 6b+ 6c 6c+ 7a 7a+ 7b
UKT
4c 5a 5b 5c 6a 6b
YDS
5.8 5.9 5.10a 5.10b 5.10c 5.10d 5.11a 5.11b 5.11c 5.11d 5.12a 5.12b
Onsight
Flash
Rotpunkt
Pinkpunkt

Abbildung: Tick-Shifts für Trad-Klettern

AU
16 17 18 19 20 21 22 23 24 25
FR
5a+ 5b 5b+ 5c 5c+ 6a 6a+ 6b 6b+ 6c 6c+ 7a 7a+ 7b
YDS
5.8 5.9 5.10a 5.10b 5.10c 5.10d 5.11a 5.11b 5.11c 5.11d 5.12a 5.12b
Onsight
Flash
Rotpunkt
Pinkpunkt

Abbildung: Tick-Shifts für Sportklettern

BLDV
V0+ V1 V2 V3 V4 V5 V6
FB
4C 4C+ 5A 5A+ 5B 5B+ 5C 5C+ 6A 6A+ 6B 6B+ 6C 6C+ 7A
Onsight
Flash
Rotpunkt

Abbildung: Tick-Shifts für Boulder

Bewerte und teile diesen ArtikelZurück zum Inhaltsverzeichnis

Hat das geholfen? Bitte bewerte diese Seite. 

Inhalt teilen

Deutsch English Español Français Italiano 한국어 中文